Fünf Wochenenden Anthroposophie

Fünf Wochenenden Anthroposophie

Zugänglichkeit und Flexibilität bilden die Grundlage dieser Lernerfahrung. Dieses Studienprogramm ist dahingehend konzipiert, ein möglichst breites Publikum anzusprechen, das sich von überall auf der Welt mit anthroposophischen Inhalten auseinandersetzen möchte.

Über den Kurs

Online-Kurs
Fünf Wochenenden im Januar und Februar 2024

Erstes Wochenende: 12. – 14. Januar 2024
Zweites Wochenende: 19. – 21. Januar 2024
Drittes Wochenende: 26. – 28. Januar 2024
Viertes Wochenende: 02. – 04. Februar 2024
Fünftes Wochenende: 09. – 11. Februar 2024

Während des Kurses „Fünf Wochenenden Anthroposophie“ erhalten die Studierenden Zugang zu Videovorträgen, beschäftigen sich mit Kunst- und Eurythmieübungen und nehmen an vertiefenden, von den Dozenten des Goetheanum geleiteten Diskussionsgruppen teil.

Englisch ist die vorrangige Sprache in diesem Kurs, aber die Unterrichtseinheiten auf Textgrundlage können in Sprachgruppen auf Deutsch, English und Portugiesisch / Spanisch abgehalten, falls genügend Teilnehmer der jeweiligen Sprache angemeldet sind.

Aufbau und Inhalt

Der Kurs ist in Live-Sitzungen, zu denen sich die TeilnehmerInnen zu einem festgelegten Zeitpunkt treffen, und im Vorab aufgezeichnete Vorlesungen englischer Sprache, die jederzeit im Verlauf des Kurses angeschaut werden können, aufgeteilt.

Das vollständige Programm und den Zeitplan finden Sie hier:

Textbezogenes Studium

Die textbezogenen Unterrichtseinheiten bilden den zentralen Bestandteil dieses Online-Kurses. In diesen synchronen Sitzungen bearbeiten die TeilnehmerInnen die Kapitel 1 und 7 des Buches „Die Schwelle der geistigen Welt“ (GA 17) von Rudolf Steiner.

Je nach Anzahl der angemeldeten TeilnehmerInnen können diese Kurse in nach Sprachen getrennten Untergruppen (Deutsch, Englisch und Portugiesisch / Spanisch) aufgeteilt werden. Der Rest des Kurses wird in englischer Sprache abgehalten.

Aktive Teilnahme und Beteiligung sind für eine fruchtbare Lernerfahrung unerlässlich. Um Interaktion und Engagement zu fördern, werden diese Sitzungen nicht aufgezeichnet.

Wöchentliche Seminare & Sonntagskolloquium

Die aufgezeichneten Videoseminare sind nur in englischer Sprache verfügbar und müssen zu einem frei wählbaren Zeitpunkt in der Woche vor dem live stattfindenden Sonntagskolloquium angeschaut werden, welches den TeilnehmerInnen die Möglichkeit bietet, die Themen zu diskutieren und Fragen an den Dozenten der jeweiligen Woche zu richten.

Die Titel der einzelnen Seminare können sie dem hier verlinkten Programm entnehmen.

Malen und Zeichnen

Die aufgezeichneten Kunstvorträge behandeln innerhalb von vier Wochen ein breites Spektrum an Themen und Aktivitäten, darunter eine Einführung in Rudolf Steiners Kunstimpuls, die Planetensiegel, die Deckenmalerei in der Haupthalle des Goetheanum und die farbigen Fenster. Die TeilnehmerInnen werden sich außerdem mit der Verwendung von Farben, Goethes Forschungen und Rudolf Steiners Anregungen zur Malerei auseinandersetzen.

Die vier Live-Sitzungen erlauben es den TeilnehmerInnen mit dem Dozenten in Kontakt zu kommen, Fragen zu stellen und Ideen auszutauschen, sowie zu präsentieren, was sie während der Woche erarbeitet haben.

Eurythmie

Die Eurythmie-Vorträge füllen vier Wochen mit Übungen, durch Eurythmie zu einem inneren Gleichgewicht zu gelangen. Diese Vorträge können Sie nach Belieben während der gesamten Woche anschauen, sodass Sie sie flexibel in Ihren Tagesablauf während des Kurses integrieren können.

Die vier Live-Sitzungen mit dem Dozenten bieten die Gelegenheit, um die erlernten Übungen zu erproben, vertiefende Erläuterungen zu erhalten und gemachte Erfahrungen mit den anderen TeilnehmerInnen auszutauschen.

Weitere Besonderheiten

Home Kit
TeilnehmerInnen, die sich bis zum 7. Dezember 2023 angemeldet haben, erhalten ein besonderes Päckchen, gefüllt mit Informationsmaterial zu diesem Kurs und zum Goetheanum im Allgemeinen.

Virtueller Rundgang durch das Goetheanum
Eine virtuelle Sonderführung mit Esther Gerster durch das Goetheanum wird die TeilnehmerInnen am ersten Tag begrüßen.

Von TeilnehmerInnen organisierte Sitzung
Eine Gelegenheit für die TeilnehmerInnen, gemeinsam einen Abschluss für die letzte Sitzung zu planen, beispielsweise eine gemeinschaftliche Präsentation des Gelernten, der Austausch persönlicher Erkenntnisse, eine virtuelle Kunstausstellung. Die Form ist ganz frei wählbar, denn Sie und Ihre Mitlernenden entscheiden darüber, wie das Ende dieser Lernerfahrung gefeiert werden soll.

Allgemeine Informationen

Teilnahmegebühr
600 CHF (Für Teilnehmer mit begrenzten finanziellen Mitteln besteht die Möglichkeit einer Ermäßigung. Bitte prüfen Sie die Optionen dazu im Anmeldeformular.)

Technische Voraussetzungen
Desktop-, Laptop- oder Tablet-Computer mit einem aktuellen Browser und einer Kamera.
Das Programm „Zoom“ (Sollten Sie Zoom noch nicht installiert haben, können Sie es unter folgendem Link downloaden: https://zoom.us/download).

Zeitzone
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) / Schweiz

Anmeldung

Bitte füllen Sie das unten angefügte Anmeldeformular aus.

Im Anschluss erhalten Sie von uns eine Bestätigung via E-Mail, in welcher Sie auch die Rechnungsdetails für Ihre Zahlung vorfinden.

Kollegium

Bodo von Plato

Studium der neueren Geschichte, Philosophie und Waldorfpädagogik. Lehrer an einer Steiner-Schule in Paris. 1991-2003 Hardenberg-Institut in Heidelberg. Von 2001 bist 2018 Mitglied des Vorstandes der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft und des Leitungskollegiums der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft. Seit 2019 Stiftung Kulturimpuls in Berlin, Forschung und Projekte zur Gegenwarts-Symptomatik.

Constanza Kaliks

*1967 IN CHILE

Studium der Mathematik und der Waldorfpädagogik, Promotion in Erziehungswissenschaften mit Dissertation zu Nicolaus Cusanus (Universität São Paulo). 19-jährige Tätigkeit als Waldorflehrerin und Dozentin in der Lehrerausbildung in São Paulo. 2012 Leitung der Jugendsektion am Goetheanum (bis 2022), Mitglied des Leitungskollegiums der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft. Seit 2015 Mitglied des Vorstandes der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft. Seit 2020 im Leitungskollegium der Allgemeinen Anthroposophischen Sektion, seit 2022 auch der Pädagogischen Sektion am Goetheanum.

patricia.sethaler@goetheanum.ch

Esther Gerster

Geboren 1957 in der Schweiz. Studierte Kunst an der Goetheanistischen Studienstätte Wien, Österreich, arbeitete an der Deckenmalerei des Grossen Saales im Goetheanum in Dornach, Schweiz, mit. Sie war Vorstand und Generalsekretärin der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz. Heute gibt sie Malunterricht in den Goetheanum Anthroposophical Studies, leitet Malkurse, Ausstellungen und koordiniert Führungen und Besichtigungen am Goetheanum.

Matthias Rang

Geboren 1973 in Deutschland. Studierte Physik, 2007 Forschungsaufenthalt an der University of Washington in Seattle, USA. Seither als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum in Dornach, Schweiz, tätig. 2015 Promotion an der Bergischen Universität Wuppertal, Deutschland, und seit 2020 zusammen mit Johannes Wirz für die Leitung der Naturwissenschaftlichen Sektion verantwortlich.

Michele Polito

MA Heileurythmie. Geboren 1975 in Deutschland. Ausbildung zum Sozialtherapeuten. Eurythmiestudium in England, danach 14 Jahre Bühnentätigkeit im Eurythmeum Stuttgart, Deutschland und an der Goetheanum-Bühne Dornach, Schweiz. 2016 Heileurythmiestudium. Heileurythmist in der Sonnhalde Gempen, Schweiz und seit 2021 ist er als Heileurythmist in der anthroposophischen Klinik in Arlesheim tätig. Rege Kurstätigkeit in der Erwachsenenbildung. Eurythmiedozent in der HFHS Dornach und den Goetheanum Anthroposophical Studies. Fotograf: Christian Jaeggi

Nathaniel Williams

Nathaniel Williams gründete mit Laura Summer den Ausbildungsort Free Columbia, wo er das M.C.-Richards-Programm leitet. Er stud­ierte Kunst und Marionettentheater in Basel und schloss 2002 in Bildender Kunst an der Neuen Kunstschule ab. Er wurde Doktor der Politologie an der University of Albany und arbeitet als Performer, Lehrer und Künstler. Gegenwärtig ist er Leiter der Jugendsektion am Goetheanum.

Robin Schmidt

Geboren 1973 in Deutschland. Studierte Philosophie und Kulturgeschichte, danach Erziehungswissenschaften. Er ist selbständig erwerbstätig als Erwachsenenbildner, Philosoph und Berater und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Pädagogischen Hochschule FHNW mit Forschungsprojekten zu Fragen des Menschseins, Lehrens und Lernens in der digitalen Transformation.

Kontakt

Andrea De La Cruz

Geboren 1989 in Madrid, Spanien. Seit 2011 arbeitet sie mit jungen Menschen und Erwachsenenbildung. Sie erwarb zwei Bachelor of Arts in Edinburgh und London (2009-2013) und ein Diplom in Waldorfpädagogik (2016-2018). Von 2015-2016 war sie Studentin am Goetheanum bei Dr. Virginia Sease. Von 2017-2022 Mitarbeiterin der Jugendsektion am Goetheanum. Seit 2022 ist sie Mitarbeiterin der Abteilung Studium & Weiterbildung in der Allgemeinen Anthroposophische Sektion. Derzeit studiert sie für einen MA in Innovation in Education.

andrea.delacruz@goetheanum.ch

Mayumi Matsumiya

1988 in Brasilien geboren. Mayumi Matsumiya hat einen Master-Abschluss in Visual Arts Curatorship. Von 2017 bis 2018 besuchte sie den Studiengang Anthroposophie am Goetheanum, in welchem sie ihr Forschungsprojekt zu Kunst und Anthroposophie ausarbeitete. Die Ergebnisse ihrer Forschungen teilte sie auf Konferenzen am Goetheanum und anthroposophischen Veranstaltungenin Brasilien und Argentinien. Im Jahr 2020 arbeitete sie an dem Projekt (Re)Search der Jugendsektion am Goetheanum mit. Zurzeit ist sie Teil des Teams von Goetheanum Studium und arbeitet in den Bereichen Social Media, Design, sowie weiteren Kommunikationsaufgaben.

studium@goetheanum.ch